Singen?! Ja, ihr habt richtig gehört! Wir singen! – Neues Video ONLINE

Wir finden trotzdem statt, trotz und während Corona! Wir, das ist der Chor S(w)inging Großensee Reloaded e.V. und Katharina Maria Kagel.
Ihr kennt uns und wir wollen euch! Wir wollen euch vor allem mitteilen, dass wir voller Elan weiter singen, jeden Mittwoch um 19:30 Uhr via Zoom. Wir Proben und Singen mit viel Motivation daraufhin, euch bald unsere neu einstudierten Songs präsentieren zu können. Wir haben ein Video gemacht, in welchem wir mit mehr oder minderer Tanzkunst zeigen, dass wir doch lieber singen als tanzen;) es war ein lustiges Projekt und jeder hat sich mit seinen Ideen eingebracht.

Das neue Video von S(w)inging Großensee


Wir stärken unsere Gemeinschaft, singen, tauschen uns aus, arbeiten musiktheoretisch, üben Ausdruck und Intonation. Alles online, klar, das ist nicht so wie live, aber wir finden statt, das ist das wichtigste!!! Füreinander, miteinander, in der Gemeinschaft und im praktischen Ausdruck. Dadurch, dass jedes Chormitglied jede Woche live angeleitete Singübungen bekommt, Warm-ups und Gesangsproben, zerfallen wir nicht und haben vor allem ein Gefühl von WIR…
Wir können unsere Nöte, Stimmungen und Gefühle ausdrücken, die, diese Zeit für uns alle mit sich bringt. Die Onlinearbeit ist sehr genau, immer wieder auch an jeder einzelnen Stimme und bringt für die Mitglieder neue Herausforderungen und Wachstumsmöglichkeiten.
Das Schönste jedoch ist, dass wir jeder für sich -und doch in der Gemeinschaft sichtbar singen!
Wir laden Dich/euch ein, bei uns mitzumachen, jeden Mittwochabend um 19:30 Uhr.

Wer Interesse hat, meldet sich gerne bei Katharina Maria Kagel unter 0163 4706 299.

Wir vermissen euch alle! Wir vermissen das Tanzen und Spielen auf der Bühne, im Garten, im Kuhstall, dem Kurpark oder in der Kirche.
Wir werden bald wieder live für euch da sein!
Von Herzen wünschen wir euch weiterhin eine hoffnungsvolle, positive Gesinnung, WIR schaffen das! Denn Singen ist Lebensfreude und Gesundheit pur!

Herzlich willkommen im gute Laune Chor S(w)inging Großensee Reloaded e.V.

Katharina Maria Kagel

#SangUndKlanglos

Jesus Maria und der Klavierspieler

“Eine Weihnachtsgeschichte” Nach einer Idee des Inklusions-Chors “Wilde Rosen”, der Robben e.V. Wulfsdorf und gemeinsamer Bearbeitung mit Katharina Maria Kagel.

Vorgelesen von den Mitgliedern des Großenseer Chores S(w)inging Großensee e.V. in Vertretung für die “Wilden Rosen” die leider nicht selbst auftreten können, weil sie sich zur Zeit alle in Quarantäne befinden.
Gesungen von Katharina Maria Kagel Leitung Katharina Maria Kagel

Aufgeführt in der Martin-Luther-Kirche zu Trittau am 4. Advent 2020

„Jesus und Maria und der Klavierspieler“ – eine Inklusive Weihnachtsgeschichte … gelesene, gesungene, gemeinsam erdachte Weihnachtsgeschichte, die im Winter 2019, im Rahmen der Inklusionsarbeit von Katharina Maria Kagel mit den „Wilden Rosen“ entstand. #Hoffnungsleuchten

Adventsgrüße

Liebe Freunde, Zuhörer, Gäste, Fans von S(w)inging Großensee!

Wir proben via Zoom und in Gedanken, was das Zeug hält, um Sie im nächsten Jahr wieder mit unserer schönen Musik zu erfreuen und mitzureißen! Danke für Ihre Treue.
Im Namen des Chores, des Vorstandes und im Namen von Katharina Maria Kagel, wünschen wir Ihnen allen, trotz allem Ungemach, eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten, einen guten Rutsch in ein gesundes und munteres Jahr 2021!
Ihr Chor S(w)inging Großensee RELOADED und Katharina Maria Kagel

Foto: Uwe Kunze – pixelio.de

“Jesus, Maria und der Klavierspieler” – Gottesdienst am 4. Advent mit Pastorin Schäfer und den “Wilden Rosen”

20 12. 2020 – um 11.00 Uhr
Martin-Luther-Kirche
Trittau
Kirchenstraße 13


“Eine Weihnachtsgeschichte”

Nach einer Idee des Inklusions-Chors “Wilde Rosen”, der Robben e.V . Wulfsdorf  und gemeinsamer Bearbeitung mit Katharina Maria Kagel

Vorgelesen von Katharina Maria Kagel

Chor: Teile des Chores “S(w)inging Großensee RELOADED e. V.” in Vertretung für die “Wilden Rosen”, die leider nicht selbst auftreten können, weil sie sich alle in Quarantäne befinden.

Leitung  Katharina Maria Kagel 


Hinweis: Es sind wegen der Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie und der Abstandsvorschriften weniger Plätze in der Kirche vorhanden.  Bitte beachten Sie auch die Vorschrift zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung und die Anwesenheitsliste am Eingang.

HEUTE: Wir treten auf, ohne zu spielen und zu singen!

“S(w)inging Großensee unter Leitung von Katharina Maria Kagel schließt sich heute am Montag, dem 2. November 2020 um 20 Uhr der Aktion #SangUndKlangLos an und protestiert in Stille!
Unter den Hashtags #SangUndKlanglos und #AlarmstufeRot ruft das Bündnis AlarmstufeRot mit vielen Mitstreitern dazu auf, heute um 20 Uhr in Stille gegen den Umgang mit Kunst und Kultur zu protestieren.
Seite an Seite mit Münchner Philharmoniker, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Staatskapelle Berlin und vielen weiteren Orchestern tritt das Bayerisches Staatsorchester heute Abend auf – ohne zu spielen. Alle sind herzlich aufgerufen, eigene Stille-Beiträge, egal ob Bild, Video oder Audio, in den sozialen Medien unter den Hashtags zu teilen.
Meh über die Aktion und das Bündnis erfahrt ihr hier: https://alarmstuferot.org

Erstes Gartenkonzert mit Corona-Einschränkungen in Großensee

GrossenseeAktuell geht LIVE am Mittwoch, d. 08.07.2020 um 19 Uhr!
Erstes Gartenkonzert mit Corona-Einschränkungen in Großensee.
Was? Offene Probe und Garten-Sommerkonzert
Wann? Mittwoch, dem 8. Juli um 19 Uhr
Wo? Garteneingang Fritz-Berodt-Str. 2, Großensee

Die Opernsängerin Katharina Maria Kagel macht eine erste offene Probe mit den Mitgliedern ihres Chores “S(w)inging Großensee RELOADED”, ihren SchülerInnen und StudentInnen, sowie der Pianistin Karolina Trojok. Freunde, Nachbarn und GroßenseerInnen sind eingeladen, beim offenen Garten-Sommerkonzert dabei zu sein. Das Event beginnt am Mittwoch, dem 8. Juli um 19 Uhr und wird auch im Internet bei Facebook.com/GrossenseeAktuell live übertragen. Unter Auflagen und einem strengen Hygienekonzept findet alles draußen statt und damit auch die Abstandsregeln eingehalten werden, müssen Gäste Stühle oder Hocker selbst mitbringen, die mit vormarkierten Abständen aufgestellt werden. Die Opernsängerin ist zuversichtlich, das die mittlerweile mehrmaligen Lockerungen wieder einen – wenn auch vorsichtigen – Neustart des Kulturbetriebs ermöglichen. Sie und viele ihrer BerufkollegInnen litten unter den Einschränkungen und Verboten jeglicher Auftritte, Unterricht und Übungsstunden und auch den damit verbundenen finanziellen Verlusten.

Wir sind in gegenseitiger Rücksichtnahme in den letzten Monaten bestens eingeübt und wissen alle, dass auch weiterhin alle gebotenen Regeln beachtet werden müssen, das wünsche ich mir auch bei unserer Probe so. Es gelten folgende Bestimmungen:
– Noten und Textblätter dürfen von uns leider nicht ausgegeben werden, daher empfehle ich Ihnen, Ihr Smartphone mitzubringen, damit Sie die Texte auf meiner Seite katarinamariakagel.de/Mitsingen mitlesen können.
– Leider wird es auch keine Bestuhlung geben, die Maßnahmen setzen voraus, dass sich jeder einen Hocker oder Stuhl mitbringt, der mit 1,5 Meter Abstand zum Nachbarn aufgestellt werden muss.
– Getränke und Snacks dürfen wir leider auch nicht ausgeben und darum bitten wir Sie, selber für ein alkoholfreies Getränk zu sorgen, falls notwendig.
– Es ist für unsere offene Probe ohne Ausnahme nur das Gartengelände begehbar! Ohne die im öffentlichen Raum vorgeschriebene Mund- und Nasenbedeckung geht es leider auch bei unserer offenen Probe nicht! (Bis zum Platz).
– Am Eingang sind wir angehalten, ähnlich wie in der Gastronomie, dass Sie sich vollständig in eine Adressliste eintragen.
– Um eine Spende für die Künstlerin Katharina Maria Kagel wird gebeten, entweder direkt am Abend oder auch über Paypal.Me/Opernstern

Das Foto stammt aus einem Film, der im April während der Corona-Krise und entstand aus einem Mix von eigenen Aufnahmen der Mitglieder von S(w)inging Großensee Reloaded unter Leitung von Katharina Maria Kagel. Der Film ist zu sehen bei https://swinginggrossensee.de/swingen-trotz-corona/

Alarmstufe Rot

Wir schließen uns dem Prostest der Veranstalter an

In zahlreichen deutschen Städten machten Veranstalter mit rot leuchtenden Mahnmalen bei der “Night of Light” auf die schwierige Lage in der Corona-Krise aufmerksam.

Auch wir gehören zu den Betroffenen und unterstützen die Aktion!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist katharinacollage-2020-06-23-at-15.54.08-1024x1024.jpeg
Night of Light – auch bei unserer Chorleiterin Katharina Maria Kagel stehen die Lichter auf Warnstufe “ROT”

https://www.tagesschau.de/inland/night-of-light-103.html

Kleine Veranstaltungen unter Hygienebedingungen müssen wieder stattfinden können, möglichst schnell!